Magnetsystem, flach mit zylindrischer Durchgangsbohrung

Metallgehäuse verzinkt, Magnetkern Hartferrit, anisotrop, Einsatztemperatur max. 200 °C

Flache Ausführung mit zyl. Durchgangsbohrung
Einsatztemperatur bis 200 °C
Magnetkern Ferrit
Maße (mm)² Haftkraft Art.-Nr.
D d1 d2 L N
50 8,5 22 10,5 180 38.060
63 6,5 24 14 290 38.062
83 6,5 11,5 18 540 38.063
80 10,5 32 18 600 38.064
100 10,5 34 22 680 38.065
 Weitere Maße auf Anfrage
 Ausführung mit Gehäuse aus Edelstahl
 Einsatztemperatur bis 220 °C


Magnetkern Ferrit
Maße (mm)²  Gewicht g Haftkraft¹ N Art.-Nr.
D d1 d2 L
50 8,5 22,0 10 193 145 38.060VA
63 6,5 24,0 14  27,0 230 38.062VA
 Weitere Maße auf Anfrage
2) Maßbereich D in mm Toleranz D in mm
10 - 25 +/- 0,2
32 - 40 +/- 0,3
47 - 50 +0,5 / -0,3
57 - 125 +0,6 / -0,3
2) Maßbereich L in mm Toleranz L in mm
4,5 - 6,0 +0,2 / -0,1
7,0 - 7,7 +0,3 / -0,2
8,0 +0,4 / -0,2
9,0 - 22,0 +0,5 / -0,2

Systeme mit Edelstahlgehäuse eignen sich besonders für Räume mit speziellen Hygienevorschriften. Ebenso besitzen sie hervorragendeResistenz gegen Chemikalien und können deshalb bei galvanischen Anwendungen eingesetzt werden. Außerdem wird eine noch höhere Temperaturbeständigkeit erreicht.

1) Die Haftkräfte sind an einer polierten Platte aus Stahl (S235 JR nach DIN 10 025) mit einer Stärke von 10 mm bei senkrechtem Abzug des Magneten bestimmt worden (1 kg ≈ 10 N). Eine Abweichung von bis zu -10% gegenüber dem angegebenen Wert ist in Ausnahmefällen möglich. Im allgemeinen wird der Wert überschritten. Kleinere Risse im Magnetmaterial haben keinen Einfluß auf die Haftkraft.