Magnetfolie

Die GraviFlex® Magnetfolie besteht aus einer Mischung von Strontiumferritpulver mit einem elastischen, thermoplastischen Bindemittel. Ausführung nach Norm EN 71/73. Die Herstellung erfolgt durch Kalandrieren. Sie verfügt über permanent-magnetische Eigenschaften, ist flexibel und haftet auf allen ferrohaltigen Flächen, wie z.B. Eisen, Stahlblech, Eisenpapier, MagnetWrite K und weiteren Magnethaftflächen. Sie behält auch bei längerer Nichtbenutzung ihre dauermagnetischen Eigenschaften, richtige Lagerung vorausgesetzt. Auch verdünnte Säuren und Laugen können dem Material kaum etwas anhaben.  Bei fast allen Ausführungen tragen die Magnetfolien auf der magnetischen Seite eine transparente Schutzschicht. Sie können geschnitten, gestanzt und im Siebdruck bedruckt werden. Je nach Ausführung gibt es die Magnetfolien als Rollenware oder in Platten.

Es gibt sie in den Materialstärken  0.4, 0.5, 0.75, 1.0, 1.5 und 2.0 mm. Diese Angaben beziehen sich jeweils auf rohe, unbeschichtete Magnetfolien. 

Wir haben folgende Ausführungen im Sortiment:

  • roh (unbeschichtet, beidseitig braun),
  • weiß, verschweißte Verbundfolie auf der nichtmagnetischen Seite,
  • kaschiert mit farbiger PVC-Folie auf der nichtmagnetischen oder magnetischen Seite,
  • selbstklebend auf der nichtmagnetischen Seite.

Aus GraviFlex® Magnetfolien lassen sich viele nützliche Produkte herstellen, zum Beispiel häufig wechselnde Hinweisschilder, Warnschilder, bedruckte Schilder für die Autowerbung, Lackierabdeckungen, Transportabdeckungen, Lagerschilder oder Kennzeichen von Kommissionier- und Palettenplätzen. Auch Magnettaschen, Magnetziffern, Magnetbuchstaben, Magnetzeichenbrettfolie, Informationswände und Spiele können aus dem vielseitigen Material gefertigt werden.